Technischer Support


Klicken Sie auf das + Symbol (), um die Antwort zu sehen.

Probleme

Irgendwelche Probleme, auf die Sie gestoßen sind

Der Test endet nicht.

Ein Test mit Vor- und Nachladen dauert in der Regel etwa 12 Stunden, abhängig von den Ladezeiten. Ein Test kann in einem der 3 Schritte (Vorladen, Entladen oder Wiederaufladen) stecken bleiben. Das Programm arbeitet in Schritten (State genannt), die auf der Seite Fortschritt zu sehen sind.  In diesem Fenster Fortschritt sehen Sie, wo sich der Test befindet und worauf er wartet.

Das Ladegerät startet nicht

Mögliche Gründe:

  1. Die Anschlüsse für A / B-Kanäle für Akku und Ladegerät stimmen nicht überein.
  2. Die Stecker auf der Rückseite sind nicht vollständig eingedrückt.
  3. Einige Ladegeräte schalten sich nicht immer ein, wenn ein Akku zuerst angeschlossen wurde. Deaktivieren Sie das Wiederaufladen im Startdialog.

Ich kann die Messung nicht starten, Spannung bleibt 0

Bevor eine Messung gestartet werden kann, muss der Tester die Batteriespannung sehen.

Mögliche Gründe für eine Spannungslosigkeit sind:

  1. Die Batterie muss entweder manuell oder durch Kommunikation eingeschaltet werden.
  2. Die Anschlüsse an die Batterie sind umgekehrt

Verwenden Sie ein Multimeter, um die Batteriespannung und -polarität zu messen und richtig zu verbinden.

Wenn eine Kommunikation erforderlich ist (wie bei den Bosch-Batterien), verwenden Sie entweder den richtigen Adapter oder schließen Sie die Kommunikationskabel an das Fahrrad an, damit das Fahrrad die Batterie aktivieren kann.

Das Tester Gerät erscheint nicht in der Geräteliste.

Hat ein Hausputzer Sie besucht? Haben Sie das Gerät verschoben?

Wenn der Tester nicht in der Liste zu sehen ist, bedeutet dies normalerweise, dass das USB-Kabel nicht richtig angeschlossen oder defekt ist.

Wie man die Slot-/Kanaldaten wiederherstellt

Bevor Sie weiterlesen, prüfen Sie zuerst, ob das Netzkabel fest in die Steckdose eingesteckt ist. Wenn Sie einen Netzblock mit einem Schalter verwenden, stellen Sie sicher, dass der Schalter auf Eingeschaltet ist.

Manchmal, nach dem Austausch der USB-Stecker, werden dass Batterie Kanal in der Kanalliste ROT angezeigt.
Das Programm muss die Anschlüsse den Steckplätzen neu zuweisen. Dazu muss die bestehende Konfiguration gelöscht werden.

Um die Slotdaten zu entfernen:

  • Schließen Sie das Programm BatteryAnalyzer V3.
  • Öffnen Sie File Explore (Verkenner).
  • Geben Sie die Adresszeile ein: %ProgramData%\BatteryAnalyser und drücken Sie ‚Enter‘.
  • Wählen Sie den Folder SlotData aus und löschen Sie ihn.
  • Es erscheint ein Eingabefenster mit der Erklärung, dass Sie Administratorrechte benötigen. Klicken Sie einfach auf Weiter.
  • Starten Sie das Programm BatteryAnalyzer V3.

Jetzt sollte das Problem beseitigt sein.

Wann ist mein Test erfolgreich?

Ihr Test war erfolgreich, wenn die Messung alle von Ihnen vorgesehenen Schritte durchlaufen hat. Wenn das Ergebnis des Tests nicht das ist, was Sie erwartet haben (oder gewünscht haben), können Sie Folgendes überprüfen:

  • Wenn der Akku korrekt geladen wurde (siehe Maximale Ladespannung auf der Seite Messergebnisse).
  • Dass es keine ungewöhnlichen Unterbrechungen wie z.B. abgeklemmte Verkabelung gab.
  • Wenn der Entladetest gestoppt wurde, wenn die Spannung noch nicht bei der angegebenen Abschaltung Spannung war (siehe Seite Messergebnisse), hat das BMS der Batterie möglicherweise eine Übertemperatur oder einen Überstrom gemessen.

Denken Sie daran, dass dieser Tester wie ein Multimeter funktioniert. Der Anwender muss die Ergebnisse interpretieren, um Messfehler auszuschließen.

Wie aktualisiere ich die Firmware des BAxxx?

  • Entfernen Sie den USB-Anschluss vom BA.
  • Starten Sie das BatteryAnalyer-Programm (falls es noch nicht läuft).
  • Halten Sie die beiden roten Tasten am BA gedrückt, während Sie das USB-Kabel anschließen.
  • Warten Sie, bis das Firmware-Update abgeschlossen ist.

Fehlermeldungen

Findet Informationen über Meldungen aus der Software

Device reconnected

Der USB-Anschluss des Testers wurde nach einem Trennen der Verbindung wieder angeschlossen.

Mögliche Ursachen:

  • Der Computer und die Software wurden nach einem Stromausfall neu gestartet
  • Schlechtes USB-Kabel
  • Schlechter USB-Anschluss am Computer

Sie können einen anderen Anschluss am Computer und/oder ein anderes USB-Kabel verwenden.

Andernfalls wenden Sie sich an Ihren Lieferanten.

Die Kanalliste zeigt ROT an

Vor Sie weiter lesen kontrolieren Sie ob die Netz stekker hinter an dass Gerät richtig angeslossen ist und dass, wenn Sie einen steckdose mit schalter benutzen, dass die eingeschalted ist.

Nach einem Austausch der USB-Stecker zeigt die Batteriesteckplätze in der Kanalliste manchmal ROT an.
Das Programm muss die Ports den Slots neu zuweisen. Dazu muss die bestehende Konfiguration gelöscht werden.

So entfernen Sie die Kanaldaten:

  • Schließen Sie das Programm BatteryAnalyzer V3.
  • Öffnen Sie die Windows Datei Explorer (Verkenner).
  • Geben Sie in die Adresszeile: %ProgramData%\BatteryAnalyser ein und drücken Sie die Eingabetaste.
  • Wählen Sie den Ordner SlotData aus und lösche diese.
    Ein Dialogfeld erscheint, in dem erklärt wird, dass Sie Administratorrechte benötigen. Klicken Sie einfach auf Weiter.
  • Starten Sie das Programm BatteryAnalyzer V3.

Nun sollte das Problem gelöst sein.

Technische Fragen

Erfahren Sie mehr über den technischen Hintergrund

Ist es egal, welchen Batterietyp ich testen möchte?

Eigentlich nicht.

Nicht-Lithiumbatterien können mit den Standardeinstellungen des Analysators getestet werden.
Bei einigen Batterien kann es sinnvoll sein, die Grenze der Leerspannung zu ändern. Dies ist die Spannung, bei der die Prüfung enden muss, da eine Tiefentladung durch weitere Entladung erfolgen kann.

Was ist Kapazität in mAh oder Wh?

Ah (Ampère Stunden) / mAh (mili-Ampère Stunden)

Die Batteriekapazität ist die Stromaufnahme aus der Batterie multipliziert mit der Zeit, die benötigt wird, bis sie leer ist. Sie wird oft in Ampère-Stunden (Ah) ausgedrückt. Für eine höhere Genauigkeit kann sie in Milli-Ampère-Stunde (1/1000stel Ampère-Stunde) ausgedrückt werden.

Zum Übersetzen von mAh zu Ah, einfach durch 1000 teilen.

Wh (Watt Stunden)

Die Kapazität kann auch als Energiemenge (Watt) aus der Batterie ausgedrückt werden, multipliziert mit der Zeit, die benötigt wird, bis sie leer ist.

Einige Hersteller geben die Kapazität in Ah an, andere in Wh und einige geben beide Werte an. Da der Ah unabhängig von der Spannung ist, und der Wh spannungsabhängig ist, werden die Messergebnisse in der Regel zwischen den beiden Methoden etwas unterschiedlich sein (bis zu etwa 3 bis 5 %).

 

Wie lange dauert ein Test?

Ein Batterietest kann am besten mit dem Strom durchgeführt werden, der während des normalen Betriebs aufgenommen wird. Daraus ergibt sich eine Akkulaufzeit, die mit der Betriebsdauer vergleichbar ist.

Durch Erhöhung des Prüfstroms kann der Test beschleunigt werden. Es ist jedoch darauf zu achten, dass der maximal zulässige Strom für die zu getestende Batterie nicht überschritten wird.

Normale Werte sind:

Capacity Teststrom Prüfzeiten
 10 Ah  (360Wh)  6 A  1h35
 14 Ah  (500Wh)  6A  2h20
 6 Ah  (215Wh)  4A  1h30

Das Laden eines Akkus dauert jedoch viel länger (ca. 4-7 Stunden).

Bei Prüfungen mit voller Motorleistung beträgt die Prüfdauer: Zeit = Batteriekapazität[Wh] / Motorleistung[W].

Was ist das Prinzip der Tests?

Mit dem Test wollen wir die tatsächliche Kapazität der Batterie zum Energiespeichern bestimmen. Dazu wird die Batterie auf 100% geladen und mit einem konstanten Prüfstrom entladen. Die Zeit bis 0% wird gemessen.
Das Produkt von Time * Test current ist die Kapazität in Ah.
Beispiel: Ein Test von 1h30 mit einem Strom von 6 A ergibt 9 Ah Kapazität.

Wichtig: Um festzustellen, ob eine Batterie die Kraft der Beschleunigung oder das Fahren am Berg beherrscht, stellen wir ein spezielles Testprofil zur Verfügung, um dies zu simulieren.
Das Ergebnis dieses Tests zeigt die tatsächliche Leistung der Batterie.

Was ist eine BMS?

Ein BMS ist das Batterie-Management-System. Es wird in Lithium-Ionen-Batterien verwendet, um die Batterie vor Kurzschlüssen und Überstrom zu schützen. Die meisten BMS’s schützen auch vor Tiefentladung und Überladung.

Wenn eine BMS versagt, kann die Batterie beschädigt und gefährlich werden, da sie sich entzünden und in Flammen auflösen kann.

Es gibt Batterien mit einem BMS ohne Verbindungen zur Außenwelt. Andere bieten Anschlüsse für das Auslesen durch spezielle Elektronik und Software. Abhängig vom BMS-Protokoll, kann der Battery Condition Test Software V3, met dem Analysator die BMS-Daten auslesen.

Was ist ein C-Rate?

Häufig wird der maximale Lade- und Entladestrom einer Batterie mit 0,2C, 0,5C oder 1C angegeben.
1C bedeutet, dass die volle Batteriekapazität in 1 Stunde verbraucht wird.

Die Tabelle zeigt einige Beispiele für Kapazitäten, Ströme und C-Raten:

Capacity (Ah) C-rate Current (A) Time (h) Time (h:mm)
10 1C 10 1 1:00
10 0.2C 2 5 5:00
10 0.6C 6 1.67 1:40
10 2C 20 0.5 0:30

Wie kann Ich Sparta-Ion testen

Sparta Ion can be tested by making a T-connection between the Motor and the Frame (use a black wire instead of blue as on the picture).
The BA_xxx is connected to the Red (+) and Black (-) wires.

Connector types (AMP part numbers):

Side Connector type Body Contacts Other Wire
Frame side AMP Super seal 1.5 series 282087-1 183025-1 or 282110-1 Seal 1 per wire 281934-2 1.5mm2 or 14~15 AWG
Motor side AMP Super seal 1.5 series 282105-1 183024-1 or 282109-1 Seal 1 per wire 281934-2
Pin Function Color
1 + Red
2 Sig Yellow
3 Black

Cut a part of the isolation of the Red and Black wire and connect the BA_xxx red and black wires.
You may use the crimp elements from the Terminal Converter Set to make your Ion connection it detachable.

Test procedure

Fully Charge the battery before test.
During test, the charger must not be connected.
Then disable pre- and post charge in the start screen.
Note that the battery must be kept active during test. Otherwise the battery will shut off which will terminate the measurement.

Überprüfung der Messgenauigkeit

Bei Zweifeln an der Kalibrierung des Battery Analysers können Sie diese überprüfen.

Dies kann durch die folgenden einfachen Schritte erfolgen.

Folgende Sachen werden benötigt:

  • Multimeter, das mindestens 10A DC messen kann
  • Eine voll aufgeladene Batterie (24V, 36V oder 48V wird funktionieren).
  • Das mitgelieferte Batteriekabel im Lieferumfang des Battery Analysers

Überprüfen der Spannungsmessung:

  • Schalten Sie das Voltmeter auf Gleichspannung um
  • Schließen Sie das Voltmeter an die + und – der Batterie an.
  • Nicht die Messung starten
  • Überprüfen Sie, ob die vom Messgerät angezeigte Spannung innerhalb von 2% des in der Software unter „Voltage Loaded“ angezeigten Wertes liegt.
  • Beispiel: Wenn die „Voltage Loaded“ 41.15V anzeigt, sollte das Multimeter einen Wert zwischen 41.97V und 40.33V anzeigen. Sollte dies nicht der Fall sein, wenden Sie sich bitte über das Kontaktformular (bei Ihre Support) auf der Seite Battery Condition Tests.

Überprüfen der Strommessung:

  • Schalten Sie das Strommessgerät auf DC-Amperemessung um
  • Schließen Sie den Strommessgerät im + Kabel an
  • Hinweis: Verwenden Sie die Mittelwertbildung (AVG) für die Strommessung nicht RMS
  • Starten Sie einen Garantiesimulationstest und stellen Sie den Strom auf 5A ein. Klicken Sie hier für Testeinstellungen
  • Deaktivieren Sie die Vorladung, um den Prozess zu beschleunigen.
  • Überprüfen Sie, ob der vom Zähler angezeigte Strom innerhalb von 5% des in der Software unter „Strom:“ angezeigten Wertes liegt.
  • Beispiel: Wenn der „Strom“ 5.00A anzeigt, sollte das Multimeter einen Wert zwischen 5.25A und 4.75A anzeigen. Sollte dies nicht der Fall sein, wenden Sie sich bitte über das Kontaktformular (bei Ihre Support) auf der Seite Battery Condition Tests.

Wie hoch ist der zulässige Batterieverbrauch?

Die Kapazitätsabnahme wird durch den Einsatz des Akkus verursacht. Wenn ein Akku leer ist, wird nach einer 100%-igen Ladung 1 Zyklus gezählt. Im Allgemeinen verbrauchen die meisten Lithium-Batterien etwa 30 bis 40% in 500 Zyklen.

Um zu entscheiden, ob eine Batterie noch für den Einsatz geeignet ist, müssen Sie die Benutzung einer Batterie in Betracht ziehen, die nur 60 oder 70 % ihrer ursprünglichen Entfernung leisten kann.

Was ist ein akzeptabler Innenwiderstand oder Impedanz?

Die meisten guten Batterien haben einen Innenwiderstand und eine Impedanz zwischen 120 und 200 mOhm. Ein niedrigerer Wert ist sogar noch besser.

In unseren Testprofilen lassen wir eine Batterie ausfallen, wenn der Messwert 400mOhm überschreitet. In diesem Fall wird die Batterie wahrscheinlich auch mit niedriger Kapazität aufgrund des hohen Spannungsverlustes im Innenwiderstand ausfallen.

Welche Prüfbedingungen sind zu beachten?

Es gibt 2 Testbedingungen, die interessant sind:

  1. Test für den normalen Gebrauch
    In diesem Test wünschen Sie sich reale Bedingungen, d.h. eine konstante Belastung von 100% der Motorleistung (oft 250W) und Spitzen beim Beschleunigen und Bergsteigen (bis zum 1,8-fachen der Normalleistung).
    Daher sollte eine 36V-Batterie bei etwa 7 Ampere mit Spitzenwerten bis 12,5 Ampere getestet werden.
  2. Prüfung auf Herstellergarantie
    Die meisten Zellen werden bei einer Entladung von 0,2°C spezifiziert, was dem 0,2-fachen der Nennkapazität entspricht.
    Also sollte eine Batterie von 10Ah dann mit 10 x 0,2 = 2A getestet werden.

Hier sehen Sie die Voraussetzungen für einen guten Batterietester. Es muss in der Lage sein, mit höherer Leistung zu testen, um mögliche Batterieprobleme zu erkennen.
Die Tester BA610, BA760 und BA910 sind alle sehr gut dafür geeignet.

Wie interpretiert man einen Testbericht?

Normalerweise wird das Ladegerät angeschlossen und der Tester steuert das Ladegerät. Wenn nicht, müssen Sie sich vor dem Testen vergewissern, dass der Akku vollständig geladen wurde.

Auf dem Bericht gibt es 3 wichtige Zahlen, die man sich ansehen muss:

  • Kapazität in Wh
  • Kapazität in Wh
  • Innenwiderstand

Sie finden sie im Teil Testergebnisse des Berichts (siehe dieses Beispiel).

Die Batterie wird entweder in Ah oder Wh angegeben (Beispiel: 11Ah oder 400Wh). Beide Zahlen stehen auf dem Bericht. In diesem Fall geben beide etwa 96% an, Sie können davon ausgehen, dass dies korrekt ist. Die Impedanz (Innenwiderstand) liegt unter 400mOhm (und sogar unter 200mOhm). Das ist ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Tiefer ist immer besser.

Die Schlussfolgerung ist, dass die Batterie sehr gut ist und normal verwendet werden kann.

Die Grafiken geben zusätzliche Informationen:

Die ersten beiden Diagramme zeigen die Spannung (rot), den Strom (blau) und die Impedanz (Innenwiderstand, grün).

Die Kurven sind schön und geschmeidig. Bei den Teilen mit konstantem Strom (in diesem Fall die gesamte Messung) sollten keine Irragularitäten auftreten.
Auf dem 2. Plot können Sie die Kapazität in Ah ablesen, wenn die Spannung zum Stillstand kommt.

Schließlich zeigt die Ladekurve die Spannung während des Ladevorgangs. Wenn der Akku die BMS-Auslesung zulässt, zeigen die meisten Akkus auch die Temperatur während des Ladevorgangs an.


Battery Condition Test – Der Testbericht erklärt
Dieses Video erklärt die Bedeutung der Angabe im Testbericht.

Wie kann ich Sparta-Ion testen?

Sparta Ion kann durch eine T-Verbindung zwischen Motor und Chassis getestet werden (verwenden Sie einen schwarzen Draht anstelle von blau wie auf dem Bild).
Der BA_xxx wird mit den roten (+) und schwarzen (-) Kabeln verbunden.

Steckverbindertypen (AMP-Teilenummern) sind:

Side Connector type Body Contacts Other Wire
Frame side AMP Super seal 1.5 series 282087-1 183025-1 or 282110-1 Seal 1 per wire 281934-2 1.5mm2 or 14~15 AWG
Motor side AMP Super seal 1.5 series 282105-1 183024-1 or 282109-1 Seal 1 per wire 281934-2
Pin Function Color
1 + Red
2 Sig Yellow
3 Black

Schneiden Sie einen Teil der Isolierung des roten und schwarzen Kabels ab und verbinden Sie die roten und schwarzen Kabel BA_xxx.
Mit den Crimpelementen aus dem Terminal Converter Set können Sie Ihren Ionenakkuanschluss lösbar machen.

Testverfahren

Laden Sie den Akku vor dem Test vollständig auf.
Während des Tests darf das Ladegerät nicht angeschlossen sein.
Deaktivieren Sie dann die Vor- und Nachladung im Startdialog.
Beachten Sie, dass die Batterie während des Tests vom Fahrrad aktiv gehalten werden muss. Andernfalls schaltet sich die Batterie ab, was die Messung beendet.

Die Batterie liefert keine Spannung

Eine Batterie kann nicht getestet werden, wenn die Kommunikation aktiv sein muss, was normalerweise über die Anzeige am Fahrrad erfolgt.
Für die Batterien von Bosch und Gazelle Panasonic haben wir spezielle Kabel hergestellt, die die Batterie aktivieren.

Für andere Typen hat der Batteriehersteller das Kommunikationsprotokoll nicht freigegeben. Die Prüfung ist dann nur noch möglich, wenn eine T-Verbindung an den Bat+- und Bat- Kabeln am Fahrrad (oder an den Motor+ und – Kabeln) hergestellt wird. Dann hält das Fahrrad die Batterie aktiv. Aber die meisten Fahrräder halten die Batterie nur 5 oder 10 Minuten nach der letzten Aktivität eingeschaltet. Also musst du innerhalb dieser Zeit eine Aktivität durchführen.

Beispiele dafür:

  • Shimano Steps
  • Sparta Ion (Siehe auch: „Wie kann ich Sparta-Ion testen“)
  • Einige Batterien mit CAN-Bus-Protokoll

Wir bitten Sie dringend, den Hersteller zu fragen, das Protokoll an uns weiterzugeben, damit wir seine Produkte unterstützen können.

Wie erhalte ich Support?

Wir bieten Unterstützung über die Website und E-Mail, sie wird nicht telefonisch gewährt.
Bitte lesen Sie zuerst den Kapitel Support.

Wir bieten Support über unsere Website (hier klicken) und E-Mail. Bitte lesen Sie zuerst die Fragen und Antworten und -nur wenn Sie das Thema nicht finden können, verwenden Sie eine E-Mail.

Siehe die technischen Support hier.

Wenn Sie eine allgemeine Frage haben (nicht zu einer Messung):

  • Lesen Sie die „Your Support | Before ordering and Technical Support“.
  • Schreiben Sie eine E-Mail an den Support (siehe unten).
  • Bitte schreiben Sie eine kurze Beschreibung, was Sie wissen möchten, einschließlich Ihrer Firma/Name/Adresse/Telefon.
    Wenn Sie eine Frage zu einer Messung haben, geben Sie zusätzlich folgende Informationen an

 

  • Welchen Akkutyp testen Sie?
    – Wie hoch ist die Kapazität der Batterie?
    – Wie viele Zellen hat der Akku?
    – Was ist der Zelltyp (Li-Ion/Lead Acced/Other)?
    – Was ist die Batterie-Nennspannung?
    – Wie hoch ist die Ladespannung?
    – Welches Kabel verwenden Sie?
    – Welche Version der Software verwenden Sie?
    – Wie lautet die Typennummer des Batterieanalysators?
  • die.bctdata-Datei anhängen (In der Software gehen Sie zu Datei | Erkunden | Berichte).
  • Drücken Sie vom Programm aus: Hilfe | Support und Kopieren der Systeminformationen in die E-Mail.
  • Zusätzlich:
    – Können Sie ein Foto von der Batterie + Kabel + BA-Analysator schicken?
    – Können Sie ein Foto (oder einen Druckbildschirm) des Hauptbildschirms der Software schicken, wobei der Analysator angeschlossen und die Batterie an den Analysator angeschlossen ist?

E-Mail: ———–

Wenn Sie uns kontaktieren, ohne diese zu senden, müssen wir Sie trotzdem bitten, diese zu senden.
So sparen wir beide Zeit und es ist einfacher für Sie, eine E-Mail zu senden, während Sie nicht am Telefon sind. Auf diese Weise können wir Ihnen besser helfen.